Province of Canada

1841 wurden Upper und Lower Canada wiedervereint, um die Provinz Kanada zu bilden.

Die Bank of Montreal

Der Bank of Montreal wurde das Münzrecht zugestanden und sie gab 1842 240.000 Pennys
und 480.000 Halfpennys heraus. 1844 wurden weitere 1.440.000 Halfpennys geprägt.
Boulton & Watt stellten sie her. Eine Halfpennyprägung 1845 wurde vorbereitet, kam aber
nie zur Ausgabe (die Existenz von 2 Token mit Datum ist bekannt).

One Penny 1842 xxxx
Half Penny xxxx 1844 xxxx

 

                                    Bankgebäute                            Wappen
                             prov02     prov04
                                             Avers                               Revers

Umschrift: Av Provinze of Canada Bank of Montreal
                   Rv Bank Token One Penny oder Half Penny

 

 Bank of Montreal

                                     
                           prov06   prov08 
                                         Avers                             Revers

                 2 Shilling 6 Pence o.J Vorderseitenstempel 26mm Gebäute in zwei
                     Zeilen. Schrötling erheblich größer 38mm Probe / Unikat ???
                                     Nirgendwo katalogisiert sehr selten !!!
                 
       

 

Quebec Bank Token

Ab 1852 durfte die Quebec Bank prägen, da ein Mangel an Münzgeld herrschte. Die
Münzen der Bank of Upper Canada sollten für die ganze Provinz reichen, aber die zwei
ersten Ausgaben wurden erst 1853 ausgeliefert und die Quebec Bank war verzweifelt.
Mit der Erlaubnis der Regierung gab sie 240.000 Pennys und 4800.000 Halfpennys im
Jahre 1852 heraus. Die Nachfrage nach einer nochmaligen Ausgabe wurde abgelehnt,
da man einen Wechsel ins Dezimalsystem in Betracht zog, was dann auch 1858 geschah.
Die Quebec Bank Münzen wurden von Ralph Heaton & Sons geprägt und zählen zu den
attraktivsten der kanadischen Koloniealausgaben. Die Vorderseite zeigt den vertrauten
Habitant die Rückseite ( coat of arms – vielleicht: Befestigungswall von Quebec City )

 

One Penny 1852
Half Penny xxxx
                               Britannia                               Kanadicher Einwoner
               prov10     prov12          
                                 Revers                                               Avers                                 

 

Umschrift: Av Province Du Canada Deux Sous
                   Rv Quebec Bank Token

 

Bank of Upper Canada

Die Bank of Upper Canada erhielt 1850 das Recht Münzen herauszugeben, nachdem die
Hauptstadt von Montreal auf Toronto wechselte. Im gleichen Jahr wurde eine Bestellung
bei der königlichen Müzerei für Halfpennys und Pennys aufgegeben. Die britische Firma
Rowe, Kentish und Co.war der Agent für die Münzen der Provinz Kanada.Die Vorder-
seite zeigt das beliebte Motiv des Heiligen Georgs mit dem Drachen, die Rückseite die
dann hinfälligen Waffen Upper Canadas. John Pinches aus London ist für die Gravur
verantwortlich, allerdings ist es Rowe,Kentish  RK & Co. , das auf der Grundlinie der
Vorderseite erscheint.   
Die 1850 datierten Münzen wurden 1851 in der Königlichen Münzerei geprägt und er-
reichten Kanada erst 1852. Einige der Pennys haben einen Punkt zwieschen den Füllhorn-
spitzen auf der Rückseite. Obwohl diese Punkte anscheinend vorsätzlich platziert wurden
ist ihre Bedeutung nicht bekannt. 1852 ging eine zweite Bestellung ein. Die Königliche
Münze begann mit der Prägung, musste sie aber vorerst einstellen wegen anderer dringlicher
Aufträge. Die zurückbleibenden Rohlinge kamen zu Heatons Münzerei in Birmingham,
wo der Rest geprägt wurde.
Die Prägung der Königlichen Münze hat die Prägeachsen einer Medaille: Heatons, die
einer Münze. Die 1854er und 1857er Ausgaben wurden ebenso von Heaton hergestellt. Es
gab keine weitere Bestellungen wegen des Wechsels zum Dezimalsystem 1858.
1863 beschwerte sich die Bank bei der Regierung, weil sie wegen der Einführung des
Dezimalsystems nicht alle Token der letzten Bestellung hatte in Umlauf bringen können
Die Regierung, erwarb dann die Münzen und lagerte sie einige Jahre in Montreal. Es scheint
Allerdings so, dass einige der Münzen doch noch in Umlauf kamen – nach Unregelmäßigkeiten und der Schließung der Bank 1867. In den frühen 1870er Jahren kamen
sie nach Toronto, wo sie unter Regierungsaufsicht 1873 eingeschmolzen wurden.

 

One Penny xxxx xxxx 1854 xxxx
Half Penny 1850 xxxx xxxx xxxx

                        George mit dem Drachen                    Wappen 
                      prov14    prov16         

 
Umschrift: Av Bank of Upper Canada
                   Rv Bank Token One Penny oder Half Penny 

 

 

 

                                                                                                                                     6 Stück